Ulm, Altes Röhrenwerk

Realisiert

Bauart

Sanierung

Leistung

Architektur und Schlüsselfertigbau

Fertigstellung

2017

Bruttogrundfläche

600 m2

Anzahl Gewerbeeinheiten

1

Modernes Arbeitsumfeld im historischen Gebäude.

Nach nur 7 Wochen Bauzeit konnte die FIDES Gruppe die neuen Büroräume im Alten Röhrenwerk im Mai 2017 beziehen.

Die Geschichte des Röhrenwerks reicht bis Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Seitdem die BEOS AG das Asset-Management für das Gebäude übernahm, erlebt der Standort vielfältige Modernisierungsmaßnahmen.

Die rund 600 Quadratmeter große Fläche der FIDES Gruppe verbindet innovative Raumgestaltung und moderne Büroausstattung mit dem Charme des Bestandsgebäudes. Die als Open-Space gestalteten Arbeitsplätze sind lediglich durch Glaselemente getrennt, die eine großzügige Belichtung der gesamten Fläche ermöglichen. Auf ein Bestandsgebäude deutet lediglich die alte Bindestruktur und der polierte Gussasphaltfußboden hin.

Herausforderung: Bauen im Bestand

Die größte Herausforderung war es die Interessen der Mieter miteinander in Einklang zu bringen. Um die Nachmieter nicht zu stören fanden die Umbauarbeiten meist nachts oder am Wochenende statt.

Der Brandschutz war in Bezug auf die vorhandenen Rippendecken von großer Bedeutung, da diese zunächst komplett abgehangen werden mussten.

Martin Duckek
FIDES Gruppe